Der viergeschossige Neubau der Kreispolizeibehörde stellt den ersten Bauabschnitt eines geplanten Behördenzentrums aus drei Baukörpern am Ortseingang von Mettmann dar, ein wirtschaftlich und energetisch effizientes Gebäude, das mit einfachen Mitteln auskommt.

Neben den üblichen Zellenbüros wurden eine Polizeiwache, Führungsleitstelle, Werkstatt, Raumschiessanlage, ein Arrestbereich, Umkleiden und eine Tiefgarage integriert werden.

Innerhalb der Kostenobergrenze wurde im Sinne der Nachhaltigkeit das Energiekonzept auf der Basis der Geothermie (Erdwärmenutzung) entwickelt.
Die besondere Form des Grundrisses in Reaktion auf die Unregelmäßigkeit des Grundstücks ist nicht nur funktional und übersichtlich, sondern auch besonders wirtschaftlich. Weit entfernt von den üblichen Mustern eines „Behördenflures“ ergeben sich spannungsvolle Innenräume mit dem Atrium als Orientierungspunkt im Zentrum der Anlage. Im Kontrast zu der monochromen Fassade wurde im Innenraum das Thema Farbe zum Schwerpunkt der Gestaltung gemacht.
Projekttitel: Kreispolizeibehörde Mettmann
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Enno Schneider Architekten
aus: Berlin
Fotonachweis:
Jochen Stüber, Hamburg Enno Schneider Architekten
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro