Ein Ort der Begegnung, des Essens und der Kommunikation

Das Schulzentrum Lehrte ist 2008 / 09 um einen Anbau im Passivhausstandard mit Mensa und 4 Klassenräumen erweitert worden.
Der neue Baukörper schließt rechtwinklig an das Bestandsgebäude der Albert-Schweitzer-Schule an und ist auf beiden Geschossen mit dieser verbunden.
Das Gebäude ist von außen zurückhaltend gestaltet. Dazu im Kontrast entsteht im Innenbereich eine warme Atmosphäre, hauptsächlich durch die akustisch wirksame Bekleidung mit Holzlamellen.
Ähnlich wie in einem guten Restaurant / Café gibt es im Hauptessraum Sitzplätze mit unterschiedlichen Qualitäten: Sitzen an runden Tischen, Sitzen am Tresen, Sitzen auf einem Podest.
Die Blickbeziehungen sind vielfältig nach innen und außen orientiert. Zur Schulhofseite befinden sich drei kleinere mit farbigem Glas abgetrennte Essräume, in denen auch gruppenbezogen (Oberstufe, Klasse, LehrerInnen) gegessen werden kann.
Projekttitel: Neubau Mensa Lehrte im Passivhausstandard
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
MOSAIK Architekten BDA
aus: Hannover
Diesem Projekt sind redaktionell folgende Stichworte zugeordnet:
Schulen, Niedrigenergie
Fotonachweis:
Roland halbe, Stuttgart
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro