In einer alten Scheune (Pfeilerstadl) die in den vierzigerjahren des vorigen Jahrhunderts renoviert und mit einem neuen Dachstuhl ausgestattet wurde, ist ein Einfamilienhaus 'hineingestellt' worden.

Das bestehende Gebäude blieb in seinem Erscheinungsbild erhalten. Der Ausbau erfolgte nach einem 'Haus im Haus Prinzip'. Es handelt sich um ein Haus mit Passivhaustechnik. Das Bruchsteinmauerwerk der Außenwände wurde repariert und von Aussen mit einem neuen Anstrich versehen.
Die neue im Inneren des Gebäudes aufgestellte tragende Konstruktion besteht aus massiven verleimten Holzplatten (Brettsperrholzplatten) mit Mineralwolldämmung.


Die Wohnebenen erstrecken sich über zwei Geschosse (erstes Obergeschoss und Dachgeschoss). Das untere Geschoss wird als Bildgalerie genutzt. Der Garten ist über eine bestehende Rampe aus den Wohnräumen im Obergeschoss erreichbar. Im Garten wird ein Naturschwimmteich errichtet.
Projekttitel: Umbau einer Scheune in ein Wohnhaus
Architekt, Architektin, Architekturbüro:
Architekturbüro Reinberg
aus: Wien
Fotonachweis:
Büro Reinberg
...weitere Informationen zum Objekt und Architekturbüro